Wie fange ich an?

Wie fange ich an?
Das ist der erste Gedanke, wenn ich als Beginner an die Ölmalerei herangehe.
Meine Antwort :
Sie brauchen eine einfache und verständliche, praktische Anweisung über folgende Punkte :

1. Welche Pinsel benutze ich und wie halte ich den Pinsel richtig zu Beginn; wie und mit was säubere ich Ihn, ohne das es nach Terpentin riecht.
2. Welche Farben verwende ich als Anfänger und  wie viele verschiedene Farbtöne brauche ich.
3. Welche Leinwände benutze ich und aus welchem Material sollten sie sein.
4. Wie grundiere ich die Leinwand richtig und mit welcher Grundierung.
5. Welches Malmittel  benutze ich und wie setze ich es ein.
6. Mit welcher Staffelei beginne ich .
7. Mit welchem Licht arbeite ich in meinen Räumlichkeiten
8. Mit welchem Motiv fange ich an um ein realistisch räumliches Bild lichtvoll gestalten zu können.
9. Wie trage ich die Ölfarben – Pinselhaltung-Pinseldruck und Aufstreichlänge – auf meine Leinwand auf.

Nachstehend einige Informationen dazu; näheres können Sie auch aus den Büchern MAGIE DER ÖLMALEREI  und  ÖLMALEREI  LANDSCHAFTEN , erschienen im Frech Verlag, erfahren.

Anfänger informieren sich auch gerne in einem der zahlreichen Lehrfilme, in denen die geschützte POMPONISTISCHE LEHRMETHODE an Hand von kleinen, fröhlichen Bildern ausführlich gezeigt und erklärt wird. ( Link zum Shop )

Tipps für Anfänger

Wie grundiere ich die Leinwand richtig?

Sie besorgen sich den „Herdin Edelgraugrund“ in unserem Atelier-Shop. Damit können Sie Ihre Leinwand wunderbar flächig grundieren. Es macht Sinn hier schon in kurzen leichten Pinselstrichen zu arbeiten. Das ist eine tolle Übung zur richtigen Pinselführung. 

Wie lange hält Ihr Malmittel die Farben vermalbar?

Da das Malmittel zu Beginn der Arbeit flächig, gleichmäßig und dünn auf die Leinwand aufgebracht wird können Sie wunderbar am ersten Tag damit arbeiten und am nächsten Tag ist Ihr Bild ziemlich trocken – im Vergleich zur herkömmlichen Ölmalerei. Wenn viel weiß verwendet wurde, dann dauert die Trocknung 2 – 3 Tage.

Womit reinigen Sie zwischendurch Ihren Pinsel?

Das besondere an meiner Malmethode ist, dass Sie Ihren Pinsel beim Arbeiten niemals in Terpentin reinigen. Da bei meiner Methode immer nur eine Pinselseite genutzt wird und die Farbe nur leicht ganz flächig mit dem Pinsel aufgenommen wird, verschmutzt Ihr Pinsel nicht bis in alle Borsten. Auch das Auftragen der Farben erfolgt eher wie ein „Aufstreicheln“.

Somit können Sie, wenn notwendig, die noch am Pinsel vorhandene übrige Farbe einfach mit einem Mallappen zwischendurch abwischen, indem Sie den Pinsel dabei zwischen Daumen und Zeigefinger durchziehen; das bringt gleichzeitig die Flachseite des Pinsels wieder in die richtige Form und er franst nicht so schnell aus.