Pomponismus in Acryl

Als Acrylmaler werden Sie sich fragen, ob Herdins Methode auch mit solchen Farben funktioniert. Meine Antwort – sehr wohl.

Mein Name ist Rainer Hillebrand. Meine Gemälde im traditionellen Stil befinden sich in Privatsammlungen in verschiedenen Ländern. Eines meiner Werke ist als dauerhaftes Ausstellungsstück in einem Museum in Groß-London zu bewundern.

Vor vielen Jahren habe ich Ölfarben verwendet. Seit mehr als 10 Jahren arbeite ich jedoch hauptsächlich mit Acrylfarben und habe Herdins Buch und seine Videos als sehr wertvolle Lernmittel kennengelernt. Inzwischen habe ich mehrere Auszeichnungen erhalten.

Unten finden Sie Beispiele, die auf Herdins Vorlagen basieren. Natürlich muss man bei den schnell trocknenden Acrylfarben vor allem einen wesentlichen Unterschied beachten. Zwar trocknen die Ölfarben mit Hilfe von Herdins Malmittel schneller als andere Ölfarben aber immer noch langsamer als die meisten Acrylfarben.

Die von Herdin entwickelte Methode zur Erzeugung sanfter Farbübergänge basiert auf der nass-in-nass Technik. Er teilt Bereiche in unterschiedliche Tonwerte auf. Anschliessend werden die Farbverläufe durch sanfte Pinselstriche erzeugt. Details dazu finden sich in Herdins Büchern und Filmen.

Für Acrylmaler gibt es verschiedene Wege, Herdins pomponistische Methode einzusetzen.

Wer Fragen dazu hat oder mehr über meine Arbeit erfahren möchte, findet meine Internetseite hier.

Mit Acrylfarben erzeugte Bildbeispiele